einfuehrung 2015 2 hr19. So viele neue Messdiener wurden heute, am 01.11.2015, in unsere große Messdienergemeinschaft in Heilig Geist eingeführt. Innerhalb eines halben Jahres haben diese 19 Viertklässler mit ihren Ausbildern den Dienst am Altar immer wieder geübt und dabei auch viel Spaß gehabt. Mit dieser stattlichen Zahl an neuen Messdienern haben wir in Heilig Geist eine persönliche Bestmarke von uns durchbrochen, worauf wir mehr als stolz sein dürfen.

Direkt zwei Feste auf einmal

Der aufmerksame Leser dürfte schon bemerkt haben, am ersten November feiern wir Katholiken das Hochfest Allerheiligen. Somit gab es für unsere Gemeinde Heilig Geist an diesem Tag zwei sehr bedeutende Feste auf einmal. Sicherlich war für unsere neuen Messdiener ihre eigene Einführung viel wichtiger als das Hochfest Allerheiligen, dennoch ging es in der Messe nicht nur über die Einführung. Gemeindereferentin Bärbel Gerhards-Kriescher leitete dazu die Messe ein, indem sie darauf einging, dass ein jeder von uns zur Heiligkeit berufen ist und was "Heilig sein" überhaupt bedeutet. "Heilig" ist ein kleines Wort, doch wird es bei uns in Heilig Geist sehr oft verwendet, gerade, da sie dem Heiligen Geist gewidmet und geweiht ist.

Ein Dienst für Gott und an der Gemeinde

Nach der Lesung und dem Evangelium, erstere durch Niklas Kutsch, letzeres durch Pfarrer Andreas Mauritz gelesen, folgte eine kurze Katechese durch Leonie Moerschbacher, in der sie darauf einging, was es doch bedeutet, Messdiener zu sein und dass es bei diesem Dienst am Altar sich nicht nur um einen Dienst für den Priester handelt, sondern es insbesondere ein Dienst für Gott und an der Gemeinde ist. Der Dienst an Gott und der Gemeinde ist es auch, der alle Heiligen erst zu Heiligen macht. einfuehrung 2015 1 hr
Nachdem dieser Teil nun vorbei war, fing erst die richtige Aufnahme in unsere große Gemeinschaft an, bei der zu Beginn die Plaketten durch Pfarrer Andreas Mauritz gesegnet wurden und anschließend den neuen Messdienern feierlich umgehangen wurden.

Ministrieren kann man auf der ganzen Welt

Diese waren sichtlich begeistert über ihre Ernennung zu Messdienern, die selbstverständlich nicht nur für unsere Gemeinde sondern international gilt. Traditionell hielt nun einer der Ausbilder noch eine kurze Rede, in der die neuen Messdiener noch einmal begrüßt wurden. Dieses Jahr wurde diese wichtige Aufgabe von Simon Roth übernommen, der zusammen mit Leonie Moerschbacher und Niklas Kutsch seit knapp einem Jahr das Amt des Messdienervorstands in Heilig Geist bekleidet, der die organisatorische Leitung unserer großen Messdienergemeinschaft aus Heilig Geist übernimmt. Zusammen mit den weiteren erfahrenen Messdienern Bianca Breuer, Carolin Marleaux und Ricarda Kutsch wurden durch sie die neuen Messdiener ausgebildet.
Auch an diesem wichtigen Sonntag in die Heilige, Katholische Messe involviert war unsere Messdienerband, die -wenn auch nicht vollständig- unter der Leitung von Organist und Kantor Matthias Reffgen wieder einmal für musikalische Begleitung gesorgt hat, die begeistert.

Nachtrag vom 05.11.2015: Über unsere Messdienereinführung wurde auch am 05.11.2015 in den Aachener Nachrichten berichtet.

© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld
© Christof Gron...
© Christof Gronsfeld

Der Autor
Niklas Kutsch
Autor: Niklas Kutsch
Niklas Kutsch ist bei den Messdienern aus Heilig Geist im Vorstand aktiv und verantwortlich für den Plan und die Webseite. Außerdem bildet er die neuen Messdiener mit aus.