pateneDie Patene ist ein in vielen katholischen Kirchen verwendetes liturgisches Gerät. Auf die Patene wird die große Zelebrationshostie, welche bei der Wandlung gebrochen wird, gelegt und bei der Gabenbereitung von einem Messdiener von der Kredenz zum Altar gebracht.

Außerdem kann wird sie bei der heutzutage weniger praktizierten Mundkommunion eingesetzt werden, um zu verhindern, dass kleine Teile des Allerheiligsten abbrechen und auf den Boden fallen. Das Wort Patene kommt von dem griechischen Wort patane, welches mit "Schale" übersetzt werden kann.

Der Autor
Simon Roth
Autor: Simon Roth
Simon Roth ist bei den Messdienern aus Heilig Geist im Vorstand aktiv. Dort ist er zuständig für die vielen Freizeitaktionen in unserer Messdienergemeinschaft. Außerdem bildet er die neuen Messdiener mit aus.