In der Leitung der Ausbildungsgruppen hat es nach den Herbstferien eine kleine Veränderung gegeben. Nun ist neben Simon Roth, Niklas und Ricarda Kutsch auch Carolin Marleaux, wie im letzten Jahr, wieder im Leitungsteam dabei.
In enger Absprache zwischen den beiden Gruppen, am Dienstag und Mittwoch, wird im Moment der Ablauf der heiligen Messe genauer behandelt. Dazu gehört das Erlernen der Dienstabläufe, ebenso wie eine gewisse Orientierung im Aufbau der Messe, damit die angehenden Messdiener lernen, wann sie dem Zelebranten assistieren können.
Zu Beginn der Ausbildung bezieht sich alles noch auf die „normale“ Sonntagsmesse, um erst einmal alle grundlegenden Kenntnisse der Messfeier zu erlangen und erst später auf die Besonderheiten der Hochfest- und Werktagsmessen genauer einzugehen. Um später auf diese wichtigen Informationen im Notfall noch einmal zurückgreifen zu können und um sich diese besser einzuprägen, haben die angehenden Messdiener zu Beginn der Ausbildung alle eine Mappe erhalten. Diese Mappe wird nun nach und nach mit speziellen, von unseren eigenen Messdienern erstellten Arbeitsblättern gefüllt.

Der Autor
Autor: Ricarda Kutsch
Ricarda Kutsch ist als Ausbilderin in unserer Messdienergemeinschaft aktiv. Außerdem organisiert sie mit vielen anderen Messdienern im Senat die Freizeitaktionen.