beichtstuhlDer Beichtstuhl ist der Ort an dem klassischer Weise das Sakrament der Versöhnung (auch Beichte oder Buße genannt) gespendet wird.

Meistens stehen die Beichtstühle, wie bei uns in Heilig Geist, im Seitenschiff einer Kirche.
Äußerlich ähnelt ein Beichtstuhl meist einem Schrank oder einer Umkleidekabine mit 3 Türen. Hinter der mittleren Tür nimmt der Priester Platz (dort gibt es meistens sogar eine Beleuchtung). Durch die Seitentüren können Gläubige abwechselnd eintreten, um die Beichte abzulegen. Dies geschieht traditionell im Knien, in vielen Kirchen gibt es aber auch vor allem für ältere Menschen eine Sitzgelegenheit im Beichtstuhl.

Der Autor
Simon Roth
Autor: Simon Roth
Simon Roth ist bei den Messdienern aus Heilig Geist im Vorstand aktiv. Dort ist er zuständig für die vielen Freizeitaktionen in unserer Messdienergemeinschaft. Außerdem bildet er die neuen Messdiener mit aus.