fronleichnam 2015 2Die Monstranz ist ein meist sehr kunstvoll verziertes liturgisches Gerät mit welchem man das Allerheiligste zeigt, sodass es angebetet werden kann. Der Name kommt aus dem Lateinischen von dem Verb monstrare, was für das Deutsche Wort "zeigen" steht.

In den meisten Fällen, so auch in Heilig Geist, ist im Zentrum der Monstranz eine Art Fenster, wo das Allerheiligste mithilfe der sogenannten Lunula drin befestigt werden kann. Um dieses Fenster herum sind wertvolle Verzierungen angebracht, die die Bedeutung des Allerheiligsten verdeutlichen sollen. Damit es die Möglichkeit gibt, die Monstranz beispielsweise beim sakramentalen Segen anzufassen, hat sie zwischen dem Fuß und dem Zentrum einen Griff. Wenn jedoch das Allerheiligste eingesetzt ist, darf sie nicht einfach so angefasst werden, sondern darf nur mit dem Schultervelum berührt werden.

Wusstest du schon, dass...
... der Sekundärpatron von Heilig Geist, Paschalis Baylon, die Monstranz als Heiligenattribut besitzt? Das bedeutet, dass er bei Abbildungen sehr häufig zusammen mit der Monstranz zusammen gezeigt wird.

Der Autor
Niklas Kutsch
Autor: Niklas Kutsch
Niklas Kutsch ist bei den Messdienern aus Heilig Geist im Vorstand aktiv und verantwortlich für den Plan und die Webseite. Außerdem bildet er die neuen Messdiener mit aus.