bild folgt 1Die Custodia dient primär zur Aufbewahrung des Allerheiligsten. Nicht zu verwechseln mit einer Monstranz ist sie wesentlich kleiner und steht meist im Tabernakel.

Eine große Hostie wird mit der Lunula aus der Custodia herausgenommen, um diese in der Montranz zu zeigen und den sakramentalen Segen zu spenden. Danach wird diese wieder zurück in die Custodia gelegt.
Das Wort Custodia stammt vom lat. Wort "custodire", was übersetzt so viel wie "beschützen" bedeutet.

 

 

Wusstest du schon...
Das lateinische Wort "custodire" gibt nicht nur der Custodia seinen Namen. Auch die Berufsbezeichnung "Küster" stammt von diesem Wort ab, weil er die Kirche und deren Inventar beschützt und bewacht.

Der Autor
Niklas Kutsch
Autor: Niklas Kutsch
Niklas Kutsch ist bei den Messdienern aus Heilig Geist im Vorstand aktiv und verantwortlich für den Plan und die Webseite. Außerdem bildet er die neuen Messdiener mit aus.