christmette 2015 1 hrAuch wenn in diesem Jahr am Heiligen Abend noch kein Schnee lag, so war die Stimmung hier bei uns in Heilig Geist, unter den Messdienern mehr als weihnachtlich. Nach der vierwöchigen Bußzeit, dem Advent, konnten wir auch in diesem Jahr wieder einmal traditionell um 18 Uhr gemeinsam die Christmette feiern, der Auftakt für die nun beginnende Weihnachtszeit.


Doch diese Christmette war wieder einmal etwas ganz besonderes. Nicht nur, dass ein Großteil unserer Messdienergemeinschaft mit dabei war, ebenfalls war seit langem in einer Christmette in Heilig Geist auch wieder einmal neben Zelebrant Stephan Dückers ein Konzelebrant dabei, der begeistert mitfeierte, auch wenn er lediglich Spanisch sprach. Dies zeigt auch wieder einmal, wie wichtig doch der interkulturelle Austausch in unserer heutigen Zeit ist, sowie die Bereitschaft, sich auf etwas Neues einzulassen. Dieses Thema hat auch in der Predigt Gehör gefunden, in der durch Dückers gefordert wurde, nicht die Tugend caritas, die Nächstenliebe, zu vernachlässigen, auch wenn gerade bei uns in Heilig Geist diese Problematik der Ablehnung kaum eine Rolle spielt, leben doch momentan ganze zwei geflüchtete, syrische Großfamilien im Pfarrheim unter der Kirche.
Sicherlich lässt sich sagen, dass diese Messe, die zwischen den Jahren liegt, einen ersten Höhepunkt bildet, der vielen unserer Messdiener aber auch Gemeindemitgliedern im Gedächtnis bleiben wird.

Der Autor
Niklas Kutsch
Autor: Niklas Kutsch
Niklas Kutsch ist bei den Messdienern aus Heilig Geist im Vorstand aktiv und verantwortlich für den Plan und die Webseite. Außerdem bildet er die neuen Messdiener mit aus.